0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0

AMBULANTE FLEXIBLE BETREUUNG

Hilfe für Kinder, Jugendliche und junge Familien

Das Konzept

Drei Kernpunkte kennzeichnen unsere Betreuungsarbeit:

Die Betreuung ist subjektorientiert

Das bedeutet: Wir orientieren uns an den zu betreuenden Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die jungen Menschen, die sich an uns wenden, sollen lernen, sich selbst zu helfen. Wir stellen verschiedene ambulante Leistungen aus einem Team heraus zur Verfügung, damit wir für möglichst viele Problemstellungen eine Lösung anbieten können.

Menschen brauchen für ihre Entwicklung unterschiedlich viel Zeit. Im Team überprüfen wir regelmäßig unsere Effektivität und passen unsere Arbeit an die Lebenswelt der jungen Menschen an. Wir sind in der Lage, geschlechtsspezifische Arbeit zu leisten, da Frauen und Männer in unserem Team arbeiten. Familien betreuen wir wenn notwendig durch ein Geschlechter gemischtes Zweierteam.

Beziehungskontinuität sorgt für hohe Qualität der Betreuung

Unser Team leistet verschiedene Hilfen integriert. So bieten wir Familien und jungen Menschen flexibel die für sie passende Form der Unterstützung. Wir gehen in die Familien oder betreuen junge Menschen in eigenen Wohnungen. So begleiten wir sie durch verschiedene Entwicklungsphasen. Auch wenn Jugendliche intern die Angebote wechseln, behalten sie ihre vertrauten Betreuer. Das hat den Vorteil, dass die MitarbeiterInnen unseres Teams die Probleme der Jugendlichen schon kennen, ein Vertrauensverhältnis nicht immer wieder von neuem aufgebaut werden muss und damit eine effektivere Hilfe möglich ist. Der Übergang von einer Betreuungsform in eine andere ist fließend und individuell auf den Einzelnen zugeschnitten. Wir leisten Hilfe vernetzt über die Grenzen der einzelnen Betreuungsform hinaus und ohne Betreuungsverluste.

Ein weiterer Vorteil unserer fachübergreifenden Betreuung ist das arbeiten in festen Arbeitskreisen zu bestimmten Themen wie z.B. Mutter-Kind-Kreis/MUK und Mackerkreis/MAK. Wir entwickeln dort Gruppenangebote für die von uns betreuten Menschen themenbezogen. Dabei ist für die Teilnahme unerheblich in welcher Betreuungsform sich der Betreute oder die Familie gerade befindet.

Wir bieten sozialräumliche Hilfe an
Die Hilfe wird regional in dem Stadtteil angeboten, in dem die jungen Frauen, Männer und Familien wohnen oder wohnen möchten. Wir bieten Unterstützung vor Ort, in der Familie oder im Wohnumfeld. Die Menschen behalten ihr soziales Umfeld und wir helfen ihnen, sich darin besser zurechtzufinden.

Eine besondere Rolle spielt die Betreuung von Schwangeren und jungen Müttern. Hier ist die Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte besonders wichtig, weil die Bedürfnisse insbesondere der minderjährigen Mütter genauso beachtet werden müssen wie die ihrer Babys.


Kriz - Bremer Zentrum für Jugendhilfe und Erwachsenenhilfe e.V.
Außer der Schleifmühle 55 - 61 - 28203 Bremen - Telefon 0421- 78 292 - Fax 0421- 77 018 - info@kriz-ev.de