0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0
0 0

AMBULANTE FLEXIBLE BETREUUNG

Hilfe für Kinder, Jugendliche und junge Familien

Weser Kurier, Zisch, vom 15.3.2004
Von Sven Suchanek, Andreas Mrukwa, Olga Neumann und Vitali Drews
"Da hilft nur noch Handy-Entzug"

Viele Jugendliche telefonieren sich in die roten Zahlen / Das Kriz hilft mit konsequentem Programm

Wenn du dich nicht mit deiner Mutter oder deinem Vater verstehst, wenn du keinen Platz hast, an dem du alleine sein kannst, wenn deine Eltern Zoff haben und niemand da ist, mit dem du reden kannst - dann komm zum Kriz.

Die Pädagogen im Kriz hören dir zu, unterstützen dich bei der Lösung deiner Probleme, damit die Situation zu Hause wieder erträglich wird. Sie reden mit deinen Eltern und suchen gemeinsam nach einer Lösung. Sie helfen dir auch, wenn du Ärger in der Schule oder Krach mit Freunden hast, keine Lehrstelle findest oder der Liebeskummer zu sehr schmerzt.

Das Kriz ist ein seit 1988 eingetragener und anerkannter Trägerverein in Bremen für Jugend- und Erwachsenenhilfe. Die Geschäftsstelle des Kriz liegt am Osterdeich 88 in der Nähe des Weserstadions. Dort können auch alle hingehen, die sich informieren wollen.

"Der junge Mensch, die Familie sind die Reflexionsfläche für uns! Wir holen den Jugendlichen dort ab, wo er ist", betont Geschäftsführer Andreas Börder. Nach diesem Motto wurde das Kriz gegründet. Das Ziel war und ist es, sich am Jugendlichen zu orientieren. Der Wille und die Ziele der Jugendlichen bilden die Grundlage für die weitere pädagogische Zusammenarbeit.

Zum Kriz kommt man wie folgt: Man muss zum Amt für Soziale Dienste gehen und einer Sozialarbeiterin oder einem Sozialarbeiter seine Probleme schildern. Dort wird entschieden, ob das Kriz für dich aktiv werden kann. Wenn du willst, kannst du dich aber auch im Kriz selbst informieren.

Im Kriz arbeiten mehrere Frauen und Männer im Team. Sie betreuen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 24 Jahren. Um jeden Jugendlichen kümmert sich ein Pädagoge. Dieser kann sich dann sehr intensiv mit dem Hilfesuchenden beschäftigen. Der Jugendliche gewinnt dadurch Vertrauen zu dieser Person und muss sich nicht immer auf andere oder neue Personen einstellen.

Das Haus am Osterdeich wird zu Beginn der Betreuung als Anlaufstelle genutzt. Im Kriz gibt es genug Platz, gemütliche Räume und einen Garten. Im Kriz kannst du mit anderen quatschen oder deine Wäsche waschen. Im weiteren Verlauf der Betreuung trifft man sich auch in der Wohnung der Jugendlichen, bei Behörden oder auch mal im Café©.

Ein sehr aktuelles Problem sind die hohen Handy-Rechnungen, die durch das ständige SMS-schreiben entstehen. Börder: "Das ist doch Wahnsinn. Anstatt miteinander zu reden, schreiben alle wie verrückt SMS und kaufen sich somit die Kommunikation, die normalerweise doch umsonst ist." Da hilft nur noch: Entzug des Handys, das Thema kommt auf den Tisch, und die Schuldenregulierung wird eingeleitet.

Das Konzept des Kriz ist es, dich ambulant zu betreuen, das heißt, dort wo du gerade lebst, zum Beispiel in deiner eigenen Wohnung oder bei deinen Eltern. Das Kriz betreut dich flexibel, immer dann, wenn du jemanden brauchst. Vorher verabreden sie sich mit dir und dem Amt für Soziale Dienste. Hier wird besprochen, wie viele Stunden du in der Woche und zu welchen Zeiten du vom Kriz unterstützt wirst. In regelmäßigen Abständen muss das Kriz dem Jugendamt über den Stand der täglichen Arbeit schriftlich Bericht erstatten. Aufgrund dieser Berichte kommt es dann zu so genannten Fallkonferenzen, Gespräche mit dem Jugendamt, in deren Verlauf entschieden wird, wie sich die weitere Zusammenarbeit gestaltet.

Kriz ist dir natürlich auch behilflich, wenn du eine Wohnung suchst. Nadine Z., die seit rund zwei Jahren im Kriz ist und deren Betreuung in einem Monat ausläuft, war dort sehr zufrieden. Die Hilfe, die ihr angeboten wurde, habe ihr geholfen, wieder auf die Beine zu kommen, eine Wohnung zu finden und ihr Leben neu zu organisieren: "Dank Kriz kann ich wieder ein Leben führen, in dem ich keine Angst mehr haben muss und mich wohl fühlen kann. Ich weiß jetzt, wie's geht."
[zurück...]


Kriz - Bremer Zentrum für Jugendhilfe und Erwachsenenhilfe e.V.
Außer der Schleifmühle 55 - 61 - 28203 Bremen - Telefon 0421- 78 292 - Fax 0421- 77 018 - info@kriz-ev.de